Was

OHNE ROLF - Erlesene Komik?

Interview auf Deutschland Radio
OHNE ROLF auf art-tv 
Aktuelles immer auch auf:
Facebook
Youtube


Das Duo verblüfft mit einer komplett neuen Kleinkunstform! Eine simple Idee – genial umgesetzt: Sprechen heisst bei OHNE ROLF Blättern. Die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das überraschende Geschehen zwischen den Zeilen sind umwerfend witzig, spannend und gelegentlich sogar musikalisch.
1999 probierten Jonas Anderhub und Christof Wolfisberg ihre Plakatidee zum ersten Mal aus: Mit starrer Mine und dunklen Anzügen stellten sie sich auf die Strasse und hielten ein A4-Blatt mit der Aufschrift "Hier gibt es nichts zu sehen" vor sich hin.
Diese kleine, unauffällige Aktion stiftete bei den Passanten erhebliche Verwirrung. Gibt es hier wirklich nichts zu sehen? Eigentlich nicht – ausser weiteren Plakaten: "Gehen Sie weiter, hier gibt es wirklich nichts zu sehen." Im Verlauf der Performance versuchten sie immer aggressiver ihr Publikum wegzuschicken:
"Wir könnten eine Sekte sein !"
Umso heftiger sie die Fussgänger davon überzeugen wollten, sie nicht zu beachten, desto grösser wurde ihr Publikum! Da wussten sie: eine Idee war geboren. Das Blättern von beschrifteten Plakaten. Eine im Zeitalter von sms und chat-rooms absurd-einfache aber verblüffend faszinierende Kommunikationsform.

Deutscher Kabarett-Preis 2015

OHNE ROLF gewinnt den Deutschen Kabarett-Preis 2015 (Hauptpreis)!
"Die Plakat-Künstler OHNE ROLF haben dem Kabarett eine neue Dimension eröffnet", heisst es in der Begründung.
Mehr dazu sowie die Ankündigung der Preisverleihung am 9. Januar 2016, finden Sie hier (PDF) in der Medienmitteilung.
OHNE ROLF im Radio? Geht doch! Der Bayerische Rundfunk beweist's mit einem Interview zur Preisverleihung!

 

  facebook logo

  

OR YouTube